Fissurenversiegelung

Die seitlichen Backenzähne haben natürlicherweise "Täler", die in Einziehungen (sogenannte Fissuren) enden. Diese Fissuren haben manchmal eine solche Morphologie, die es unmöglich macht, eine hundertprozentige Reinigung zu erzielen. Also verbleiben auch nach gründlicher Reinigung mit der Zahnbürste in besonders tiefen Fissuren Plaquereste, die dort Karies verursachen können.

Wenn ein Zahn solche tiefe Fissuren hat ist es sinnvoll ihn mit einer Versiegelung zu schützen. Dabei wird mit einer speziellen Technik ein Versiegelungsmaterial in die Fissur eingebracht und dort verankert. Die besonders tiefen Täler können damit etwas aufgefüllt werden, es kann sich dort keine Plaque mehr bilden und die vollständige Reinigung ist gewährleistet.

Klinische Studien haben bewiesen, dass somit die Fissurenkaries deutlich reduziert werden kann.